Berufslehre bei Monvia

Ausbildung Medizinische/r Praxisassistent/in EFZ

Als Lehrbetrieb bietet Monvia in den Gesundheitszentren die dreijährige Berufslehre für Medizinische/r Praxisassistent/in EFZ an.

Erlerntes aus dem theoretischen und praktischen Unterricht wenden die Lernenden im Gesundheitszentrum unter Aufsicht an. Dazu gehören der richtige Umgang mit Patientinnen und Patienten, allgemeine Sprechstundenaufgaben wie die Blutentnahme, Verbände anlegen, Spritzen setzen, Laboruntersuchungen, Röntgenaufnahmen und vieles mehr. Übung macht den Meister oder die Meisterin. Mit zunehmender Sicherheit übernehmen die künftigen MPA Teilaufgaben, bis sie schliesslich die vollständigen Arbeitsabläufe verantwortungsvoll selbständig ausführen. Die schulische Ausbildung ist kantonal unterschiedlich geregelt. Gewöhnlich besuchen die Lernenden an einem oder mehreren Tagen den Berufsschulunterricht. Hinzu kommen überbetriebliche Blockkurse, in denen der praktische Teil erlernt wird.

Pluspunkte einer MPA-Lehre bei Monvia

• Alle Auszubildenden haben eine persönliche Berufsbildnerin oder einen persönlichen Berufbildner. Zwischen den Lernenden der verschiedenen Monvia Gesundheitszentren findet ein reger Austausch statt.
• Monvia bietet Lernenden die Gelegenheit, über einen bestimmten Zeitraum in einem anderen Monvia Gesundheitszentrum zu arbeiten, um spezifische Fachrichtungen wie die Gynäkologie oder Pädiatrie kennenzulernen.
• In Absprache mit den Patientinnen und Patienten können MPA-Lernende an ärztlichen Sprechstunden teilnehmen, um den Praxisalltag besser zu verstehen.
• Monvia führt regelmässig interne Weiterbildungen für die Medizinischen Praxiassistentinnen und -assistenten durch. Selbstverständlich sind dabei auch Lernende willkommen.
• Nach einer überdurchschnittlich erfolgreich absolvierten Ausbildung haben die frischgebackenen Berufsleute in den meisten Gesundheitszentren die Möglichkeit, weiterhin bei Monvia tätig zu sein oder nach Wanderjahren zurückzukehren.
• Interessierte können nach der Ausbildung berufsbegleitend die Berufsmaturität erwerben oder sich nach mehrjähriger Berufserfahrung zur Medizinischen Praxiskoordinatorin/zum Medizinischen Praxiskoordinator in die klinische oder praxisleitende Richtung weiterbilden.

Freie Lehrstellen sind immer auf der Website aufgeschaltet.
Interessieren Sie sich für einen Ausbildungsplatz oder eine Schnupperlehre als Medizinische/r Praxisassistent/in? Senden Sie Ihr vollständiges Dossier an die Leitende MPA des gewünschten Gesundheitszentrums.